Knorpelschaden

June 12, 2013

0 | 0 | 0 | 0

Knorpelschäden sind häufig sehr schmerzhaft und eine typische Verletzung im Sport, sie können über Jahre zum Gelenkverschleiß (Arthrose) führen. Knorpelverletzungen werden je nach Größe, Belastungsprofil und Achsenstatik des Patienten individuell therapiert. Die erfolgreiche Knorpeltherapie bleibt trotz vieler Entwicklungen weiterhin schwierig. Verschiedene Verfahren haben sich in den vergangenen Jahren etabliert – Anzüchtung körpereigener Knorpelzellen (ACT), Anfrischen der Gelenkoberfläche (Microfracturierung/ Abrasion), Einbau von Knorpel-Knochenzylinder oder auch Minigelenkflächenersatz (www.2med.biz)
 

Operation

 
• kleine Knorpelschäden mit körpereigenen Wachstumsaktivatoren (ACP / www.arthrex.com/de)
 
• Microfracturierung als Faserknorpelstimulation bei kleinen Gelenkflächendefekten
 
• größere Knorpeldefekte mit angezüchteten körpereigenen Knorpelzellen (ACT /  www.codon.de)